Unkompliziertes Campen mit GentleTent

GentleTent Dachzelt

Sie sind schnell aufgebaut und ziehen mit ihrem speziellen Design die Blicke auf sich – die aufblasbaren Zelte von GentleTent. Doch die Gentletents bieten viel mehr als „nur“ eine nette Optik. Was an den Zelten so besonders ist und warum sie das Campen vereinfachen, hat mir Gernot Rammer, CEO und Mitbegründer von GentleTent, am Suisse Caravan Salon erzählt.

Einfach zelten

GentleTent DachzeltDie Mission von GentleTent lautet: Das Zelten einfacher machen. Das ist dem innovativen Unternehmen mit den Gentletents definitiv gelungen. Das mühsame Hantieren mit den Stangen bleibt den Campern erspart: Hier kann man einfach die Luftpumpe anschliessen, die Rohre füllen sich mit Luft und wenige Minuten später steht das Zelt für den Einzug bereit. Weil die Rohre besonders dick sind, ist weniger Druck notwendig, als wir es sonst von aufblasbaren Zelten kennen. Im Gegensatz zu anderen Zelten, die auf dem Markt angeboten werden, hat GentleTent darauf verzichtet, die Stangen an denselben Stellen durch Luftrohre zu ersetzen. Durch die ungewohnte Anordnung der Rohre wird nicht nur ein spezielles Design erzielt – es werden auch durchgehende Raumhöhen geschaffen. Der Zeltstoff von Tencate ist atmungsaktiv und sorgt für ein angenehmes Raumklima. Das Kondenswasser-Problem, das wir beim Campen oft antreffen, hat sich somit ebenfalls erübrigt: Die Gentletents bleiben trocken. Aufgrund der Webdichte müssen die Zelte nicht imprägniert werden. Trotzdem sind sie luftdurchlässig, weshalb es auch weniger heiss wird als in herkömmlichen Zelten.

Neues Reisegefühl mit dem B TURTLE

Die Produktepalette von GentleTent ist vielfältig. Egal, ob ein Dachzelt fürs Auto, ein Tipi, ein Vorzelt oder ein Beistellzelt – hier findet jeder Camper die passende Lösung. Die Zelte für die Campingbusse sind mit allen Marken kompatibel. Die Gentletents sind in den Farben Blau und Gelb erhältlich. Einzig das Dachzelt wird auch sandfarbig hergestellt.

GentleTent DachzeltVor zwei Monaten hat das Unternehmen ein ganz besonderes Produkt auf den Mark gebracht und damit gleichzeitig eine neue Reiseform erfunden: Den B TURTLE. Der kompakte Fahrradanhänger wiegt ca. 40 kg. Während im Inneren des Anhängers das Gepäck verstaut werden kann, liegt das aufblasbare Zelt auf dem Anhänger. Es bietet Platz für zwei Personen und ein Kleinkind. Mit dem ersten Microwohnwagen für Fahrräder und E-Bikes bieten sich allen, die gerne auf zwei Rädern unterwegs sind, völlig neue Möglichkeiten. Nach einer anstrengenden Fahrradtour muss kein freies Hotelzimmer gesucht werden und das mühsame Aufstellen des Zelts fällt ebenfalls aus. Auch das B TURTLE funktioniert so simpel wie die anderen Zelte von GentleTent. Es wird einfach an die Luftpumpe angeschlossen und aufgeblasen. Bereits nach wenigen Minuten hat sich der Fahrradanhänger in einen Wohnanhänger verwandelt.

Neben den verschiedenen Zelten gibt es bei GentleTent auch aufblasbare Sofas in diversen Ausführungen. Diese dienen als Couch beim Campen, können als Garten- oder Terrassenmöbel eingesetzt werden oder man lässt sich damit auf dem Wasser treiben.

GentleTent wäre nicht GentleTent, wenn sie nicht bereits an neuen Produkten tüfteln würden. In Entwicklung sind zurzeit nicht nur weitere Sitzmöbel, sondern auch ein aufblasbarer Kleiderschrank. Wir dürfen uns also auf tolle Neuheiten freuen!

Und Gernot Rammer – campt er ebenfalls? Aber natürlich! Neben dem Bus gehören auch ein Vorzelt und ein Tipi zu seiner Ausrüstung und – ihr erratet es schon – es handelt sich dabei natürlich um Zelte von GentleTent.

 

Artikel teilen
Instagram
Xing
LinkedIn
WhatsApp

Vielleicht ebenfalls interessant für dich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.