Camping-Blog wird zu rumgeeule

Rumgeeule

Und warum?

Auch wenn es manchmal so wirkt, bin ich nicht ständig im Campingurlaub. Der beschränkt sich nämlich auf wenige Ferienwochen im Jahr. Und das ist auch gut so, weil ich meine Arbeit liebe.

Aber diese Tatsache bedeutet auch, dass ich viel zu wenig „Material“ für den Blog sammeln kann. Worüber soll ich berichten, wenn ich nicht in den Ferien bin und der Blog sich „nur“ dem Campen widmet? Richtig, das wird schwierig. Klar, ich könnte über die neusten technischen Gadgets berichten. Ich könnte euch über die Ausstattung und Vorteile der verschiedenen Reisemobile etwas erzählen. Theoretisch. In der Praxis sieht es etwas anders aus. Weil ich nämlich nicht wirklich viel Ahnung davon habe. Das Technische ist nicht so meine Stärke. Ich mag die Buchstaben definitiv lieber als die Zahlen.

Tja, und weil ein Blog, auf dem nur ab und zu gebloggt wird, eben etwas langweilig ist, wird nun rumgeeult. Und zwar über alles Mögliche. Es gibt Dinge, die mich nerven, solche, die ich toll finde, und andere, über die ich einfach schreiben möchte. Und das werde ich ab jetzt auch tun.

Aber hey, keine Angst: Ich lasse die Campingfans nicht im Stich. Campingurlaube wird es bei mir auch weiterhin geben (zumindest in den wärmeren Jahreszeiten, weil wir ja mit dem Dachzelt unterwegs sind). Und auf Reiseberichte müsst ihr sowieso nicht verzichten, denn wenn es kalt ist, gibt es ja noch Hotels.

Deshalb heisst es jetzt auch nicht „Tschüss, Camping-Blog“, sondern „Hallo, Eule“!

Artikel teilen
Instagram
Xing
LinkedIn
WhatsApp

Noch nicht genug rumgeeult? Hier gehts weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.